KiTa „Die Rappel-Kiste“ /Neukrug

with Keine Kommentare

Löwenzahnweg 5
28816 Stuhr

Träger:
DRK Kreisverband Diepholz e. V. Herrlichkeit 30 28857 Syke

Telefon: 0421 – 98 99 05 600
Email: kita-neukrug@drk-diepholz.de

Ansprechperson: Christine Landwehr

Konzeptionelle Förderung / Schwerpunkte:

  • Sprachförderung
  • altersübergreifende Gruppen
  • Betreuung unter 3 Jahren
  • Gesundheitsförderung / Qualitätssicherung
  • Spielzeugfreie Projektarbeit
  • Kooperation zw. KiTa und Grundschule
  • Partizipation, Projektentwicklung und -dokumentation
  • Wertebildung
  • Bewegungserziehung
  • Lernwerkstätten

Einzugsbereich:
Gemeinde Stuhr

Warteliste: ja

öffentliche Verkehrsanbindung: ja, mit Schulbus

Gebühren: Staffelung nach Einkommen: nein

Altersstruktur / Gruppengröße:
Krippe 8:00 – 14:00 Uhr 15 Plätze (bis Vollendung drittes Lebensjahr) Krippe 8:00 – 16:00 Uhr 15 Plätze (bis Vollendung drittes Lebensjahr) Kiga 8:00 – 14:00 Uhr 25 Plätze (3 bis Einschulung) Kiga 8:00 – 14:00 Uhr 25 Plätze (3 bis Einschulung) Kiga 8:00 – 16:00 Uhr 25 Plätze (3 bis Einschulung)

Betreuungs- und Öffnungszeiten:

  • Regelbetreuung am Vormittag:
    08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Verlängerte Betreuungszeit:
    08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Frühdienst:
    07:00 bis 08:00 Uhr
  • Spätdienst:
    14:00 bis 15:00 Uhr / 16:00 bis 17:00 Uhr

Zusatzangebote:

  • Mittagstisch, in der Einrichtung selbst zubereitet

Räumliche Ausstattung:
Zusätzliches Raumangebot

Freiflächen:
mindest erforderliche Freifläche nach der DurchführungsVO zum KiTaG

Personelle Ausstattung:

  • Gesamtzahl der Mitarbeiter/innen: 15
  • davon Erzieher/innen: 15
  • welche Zusatzqualifikationen sind vorhanden: Sprachfachkraft, Resilienzförderung, Fachwirtin Kindertagesstätten
  • Praktikanten/innen: nach Bedarf
  • Freiwilliges Soziales Jahr – Kräfte: 1 Stelle

Qualitätssicherung:

  • Fachberatung
  • Fortbildung der Mitarbeiter/innen
  • Dokumentation / Entwicklungsberichte der Kinder

Ferien:

Die Kindertageseinrichtung ist im Jahr 4 geschlossen.

Ferienzeiträume:

  • Sommer
  • Weihnachten

Einbeziehung der Eltern / Erziehungsberechtigten:

  • Themenabende
  • Elterngespräche
  • Konzeptentwicklung
  • Erfahrungsaustausch
  • Elternrat / Beirat