Ev.-luth.integrative Kindertagesstätte Lappenberg

with Keine Kommentare

Lappenberg 4-5
49356 Diepholz

Träger:
Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Grafschaft Diepholz Südstraße 23 27232 Sulingen

Telefon: 05441 – 3598
Fax: 05441 – 926221
Email: kts.lappenberg.diepholz@evlka.de
Internet: www.kitaverband-diepholz.de

Ansprechperson: Diana Schmiegel

Besondere Ausrichtung:

  • Religionspädagogischer Ansatz
  • Integrationskindergarten

Konzeptionelle Förderung / Schwerpunkte:

  • Sprachförderung
  • Integrationsgruppen
  • Betreuung unter 3 Jahren
  • Kooperation zw. KiTa und Grundschule
  • Partizipation, Projektentwicklung und -dokumentation
  • Wertebildung
  • Bewegungserziehung
  • Lernwerkstätten
  • Entwicklungsprozessgestaltung
  • Arbeit mit QMSK (Qualitäts-Management-System in Kindertageseinrichtungen)

Einzugsbereich:
hauptsächlich direktes Umfeld

Aufnahmekriterien:
Alter des Kinder, allein erziehende Elternteile, Berufstätigkeit beider Elternteile

Warteliste: sonstige

öffentliche Verkehrsanbindung: nein

Gebühren: Staffelung nach Einkommen: Sonderregelung stündliche Abrechnung 2 Stufen Abrechnung

Altersstruktur / Gruppengröße:
Kiga (3 bis Einschulung) 08:00 – 16:00 23 Plätze Kiga Integrativ (3 bis Einschulung)) 08:00 – 13:00 16 Plätze Kiga (3 bis Einschulung) 14:00 – 18:00 20 Plätze Kiga (3 bis Einschulung) 14:00 – 18:00 23 Plätze Kiga Integrativ (3 bis Einschulung) 08:00 – 13:00 15 Plätze Krippe (bis Vollendung drittes Lebensjahr) 08:00 – 14:00 15 Plätze

Betreuungs- und Öffnungszeiten:

  • Regelbetreuung am Vormittag:
    08:00 – 13.00 Uhr (Integrationsgruppe) und 08.00 – 14.00 Uhr (Krippe)
  • Frühdienst:
    07:15 – 08:00 Uhr
  • Spätdienst:
    13:00 – 14:00 Uhr
  • Nachmittagsgruppen:
    14:00 – 18:00 Uhr

Zusatzangebote:

  • Vorschulkindangebote

Therapeutische Angebote:

  • Sprachtherapie
  • Heilpädagogisches Reiten
  • Krankengymnastik
  • Ergotherapie
  • Psychomotorik
  • besondere Therapien mit ärztl. Verordnung
  • Fachberatung mit psychol. Ausbildunge

Räumliche Ausstattung:
Mindeststandard nach der DurchführungsVO zum KiTaG

Freiflächen:
mindest erforderliche Freifläche nach der DurchführungsVO zum KiTaG

Personelle Ausstattung:

  • Gesamtzahl der Mitarbeiter/innen: 14
  • davon Heilpädagogen/innen: 1
  • davon Erzieher/innen: 11
  • davon Sprachförderkraft: 1
  • welche Zusatzqualifikationen sind vorhanden: Integrative Erzieherin, Psychomotorik, Mediation, Sprachförderkräfte, Kleinstkindpädagogen, Multiplikatorin im Bereich Sprachenbildung/ Sprachförderung
  • Hauswirtschaftskraft: 1

Qualitätssicherung:

  • Fachberatung
  • Fortbildung der Mitarbeiter/innen
  • Dokumentation / Entwicklungsberichte der Kinder
  • QMKS
  • Supervision

Ferien:

Die Kindertageseinrichtung ist im Jahr 5 Wochen geschlossen.

Ferienzeiträume:

  • 3 Wochen Sommerferien
  • Karwoche
  • zwischen Weihnachten und Neujahr
  • 1 Woche im Herbst

Ferienbetreuung wird angeboten

  • in Kooperation mit anderen Einrichtungen
  • in einer Notgruppe

Einbeziehung der Eltern / Erziehungsberechtigten:

  • Themenabende
  • Elterngespräche
  • Erfahrungsaustausch
  • Einbeziehung in die Projektarbeit, Entwicklungsgespräche
  • Elternvertreter/ Elternratssitzungen